← Zurück zum Programm

Laurence Rasti: There are no homosexuals in Iran

Laurence Rasti im Gespräch mit Gürsoy Doğtaş (Kurator, München)
ENGLISCH

Lothringer13 Halle

Laurence Rasti (*1990) studierte Fotografie an der ECAL. Ihre Fotografien hinterfragen den Begriff Identität und die Codes der Schönheit. Basierend auf ihrem bi-kulturellen Hintergrund (iranische Eltern) betrachtet sie schweizer und iranische Kulturcodes und -konventionen in neuem Licht, um die Macht der Geschlechterrollen in der Gesellschaft zu verstehen.

Gürsoy Doğtaş (*1975) lebt und arbeitet in München. Er studierte Kunstgeschichte, Philosophie und Psychologie an der Universität Hamburg und bildende Künste an der HfbK in Hamburg. Seit 2005 gibt er das Artistzine Matt Magazine heraus.