← Zurück zu allen Fotografen

Margaret de Lange

Margaret de Lange ist in ihrer Arbeit einem Gefühl auf der Spur, das sie in düsteren, kontrastreichen schwarzweiss Bildern umsetzt.

Surrounded by no One

In ihrer direkten und schonungslosen Arbeit Surrounded by no One ergründet Margaret de Lange (*1963, NO) die Widrigkeiten des Zusammenseins und des Alleinseins, zeigt Verletzung, Qual und Leere. Die Fotografin ist einem Gefühl auf der Spur, einer existenziellen Wahrheit, die sie in düsteren, kontrastreichen schwarzweiss Bildern umsetzt. Über Jahre hinweg hat sie Freunde, Familie und Bekanntschaften fotografiert - immer auch auf der Suche nach sich selbst.

'It is when I see myself that I take my photographs. These people become my mirrors; my way of showing those parts of me I'm trying to keep hidden. My insecurities, dreams and longings. My happiness and sorrows, victories and downfalls. My loneliness.' (Margaret M. de Lange)