← Zurück zu allen Fotografen

Ibro Hasanović

In einer Serie von neun Aufnahmen stellt Ibro Hasanović das Applaudieren der internationalen Unterzeichner des Dayton-Friedensabkommens am 14. Dezember 1995 nach.

Study for an Applause, 2013

Während historische Ereignisse, die aus politischen oder ideologischen Gründen erinnert werden sollen, früher in idealisierten Gemälden verewigt wurden, hat heutzutage die Fotografie weitgehend diese Rolle übernommen. Der Künstler Ibro Hasanović (*1981, BiH/KO) zeigt in seiner Arbeit Study for an Applause, dass diese jedoch nicht weniger inszeniert sind. In einer Serie von neun Aufnahmen stellt er das Applaudieren der neun internationalen Unterzeichner des Dayton-Friedensabkommens am 14. Dezember 1995 nach, das in einer ikonischen Fotografie von Gerard Julien (AFP) festgehalten wurde. Der Friedensvertrag beendete den Krieg in Bosnien und Herzegowina und markiert eines der wichtigen historischen Eckdaten zwischen den Jugoslawienkriegen und der sukzessiven Unabhängigkeit der einzelnen Teilrepubliken.

Ibro Hasanović, Study for an Applause, 2013, Courtesy the artist and Gandy Gallery, Bratislava